Wie Krampfadern untersucht werden

Ultraschalluntersuchungen sind ein wesentlicher Teil für eine präzise Diagnose.
Ultraschalluntersuchungen sind ein wesentlicher Teil für eine präzise Diagnose.
Vor jedem Therapieplan steht die umfassende Bestimmung des Krankheitsbildes.
Vor jedem Therapieplan steht die umfassende Bestimmung des Krankheitsbildes.

Bei Avimed steht eine individuelle Anamnese sowie eine eingehende Untersuchung vor jedem weiteren Schritt in der Behandlung.

Um ein genaues Bild eines Krampfaderleidens zu erhalten wird der Blutfluss in sogenannten Funktionsmessungen ermittelt. Sie dienen dazu, die Quelle der Krampfadern zu lokalisieren, fest zu stellen wieviel Blut in die falsche Richtung fließt und wie groß der resultierende Blutstau im Bein ist. Zur Anwendung kommen bei uns die Lichtreflex-Rheographie, die digitale Photoplethysmographie, die Doppler-Druck-Messung sowie die Farbkodierte-Duplex-Sonographie, ein hochpräzises Ultraschallmessverfahren.

 

Weitere bildgebende Verfahren wie CT, MRT, Angiographie und Szintigraphie stehen uns als ergänzende Diagnosemöglichkeiten jederzeit zur Verfügung. Alle Messverfahren ermöglichen uns eine farbliche und akustische Darstellung der Venen und Arterien, eine Abbildung des Blutflusses als bewegtes Bild sowie eine computergesteuerte Analyse der Blutflusseigenschaften. Die so gewonnen Erkenntnisse helfen uns bei der eindeutigen Identifikation der erkrankten Venenanteile und des Stadiums der Erkrankung.

 

> Zurück nach oben